Lebenshilfe Rhein Sieg e.V.

Wohnhaus im Tal

Em „Wohnhaus im Tal“ sin se Zesamme jeck

Am 28.01.2018 war es wieder soweit: Pünktlich um 12:11Uhr hieß es im Wohnhaus im Tal Zesamme jeck und die bunte Karnevalsparty mit einem abwechslungsreichen Programm konnte beginnen.
Den Anfang machte der befreundete Karnevalsverein „Et jecke Jrüppchen" mit ihrer Kindertanzgruppe „Die tanzenden Teufelchen". Nach eine kleinen Zugabe entführte uns Präsident Jochen Ketteniß mit ihrer 2. Gardetanzgruppe den „Jecken Düüvels" in die Alpen. Mit feschen Dirndln schwangen auch diese ihre Beine und zeigten unter begeistertem Applaus ihr Können. Nachdem unsere Bewohnerinnen Cindy und Uschi mit Präsident und Tänzerinnen die Orden getauscht hatten, kündigte sich bereits einer der Höhepunkte des Tages an:
Vor der Tür stand das diesjährige Rheidter Dreigestirn mit Prinz Alexander I., Bauer Jürgen und Jungfrau Giorgina mit einer Abordnung des Festkomitees Rheidter Karneval. Vor allem die Jungfrau war bei allen Bewohnern und Angehörigen sehr beliebt, denn Giorgina ist im nichtkarnevalistischen Leben der Besitzer der Rheidter Eisdiele. Bauer Jürgen freute sich besonders, dass die alljährlichen Auftritte im Wohnhaus mittlerweile schon eine Tradition geworden seien und fest im Terminkalender stehen. Auch fühle es sich jedes Mal an, als würde man ins eigene Wohnzimmer kommen. Diese herzlichen Worte wurden mit viel Applaus und Jubel honoriert und anschließend wurden die aktuellen Sessionsorden getauscht.
Nach einer kleinen Verschnaufpause, in der die Tanzfläche von Bewohnern und Angehörigen tanzend und feiernd in Beschlag genommen wurde, folgten die Auftritte der Tanzgarde „Rheinsterne" von der KG „Grün-gelb Niederkassel", sowie die Kindertanzgruppe der KG „Grün-weiß Lülsdorf".
Zum Abschluss stand nochmal hoher Besuch vor der Tür: Das Sieglarer Dreigestirn betrat mitsamt ihrem großen Gefolge die Bühne. Unter tosendem Applaus und Jubel wurden Prinz Jan I., Bauer Dirk und Jungfrau Ulli von allen Bewohnern und Angehörigen in Empfang genommen. Nach einigen anerkennenden Worten von Prinz Jan I., der v.a. die wichtige Arbeit der Betreuer im Wohnhaus, sowie die Fröhlichkeit der Bewohner lobte, zogen sowohl der Prinz, als auch seine beiden Kollegen (Bauer und Jungfrau) durch das Wohnhaus und verteilten an alle Bewohner und Betreuer kleine Orden.
Den gesamten Tag über konnten Bewohner und Besucher sich jederzeit am reichhaltigen Büfett, bestehend aus einer leckeren Erbsensuppe, belegten Brötchen, Mini-Frikadellen, Käsewürfeln, Mini-Donuts und Mini-Berlinern, sowie einer Auswahl an Softgetränken, bedienen.
Gegen 16:30Uhr wurde langsam das Ende der Feier eingeleitet und es wurde mit dem Aufräumen begonnen.
Das Wohnhaus im Tal wünscht allen Lesern eine herrliche Karnevalszeit und „3 mol vun Hätze ALAAF!"